Gewerkschaft der Polizei - Kreisgruppe Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen Newsscript
 

Landesregierung bleibt weit hinter den eigenen Ankündigungen zurück 27.11.2017



Düsseldorf. Im kommenden Jahr will die schwarz-gelbe Landesregierung 92 Millionen Euro mehr für die Polizei ausgeben, als ihre rot-grüne Vorgängerregierung. Der Polizeietat steigt dadurch auf 3,25 Milliarden Euro. Gemessen am Etat des Landes von 74,5 Milliarden Euro ist die geplante Ausgabensteigerung bei der Polizei trotzdem nicht mehr als ein Tropfen auf den ... »
komplette News




Stärkung der Polizeibehörden darf nicht weiter verzögert werden! 10.10.2017



Düsseldorf. Um eine weitere Reduzierung der Polizei in den Polizeipräsidien und bei den Landräten zu verhindern, muss die schwarz-gelbe Landesregierung noch in diesem Jahr verbindlich entscheiden, wie die von ihr für das kommende Jahr versprochenen 500 zusätzlichen Tarifbeschäftigten auf die 47 Kreispolizeibehörden in NRW verteilt werden. Darauf hat die G... »
komplette News




Landesregierung lässt Chance zur schnellen Personalverstärkung ungenutzt 03.09.2017



Düsseldorf. Nach einem heute von Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) vorgestellten Entwurf für den Nachtragshaushalt für 2017 sollen die 300 zusätzlichen Kommissaranwärterinnen und -anwärter, die die neue Landesregierung zum 1. September zunächst als Beschäftigte eingestellt hat, in ein Beamtenverhältnis auf Widerruf überf&uu... »
komplette News




Gemeinsame Presserklärung des Landkreistags NRW und der Gewerkschaft der Polizei
Landesregierung muss geplante Einstellungen vorziehen
17.08.2017



Düsseldorf. In der Diskussion über den Personalmangel bei der Polizei haben der Landkreistag NRW und die Gewerkschaft der Polizei (GdP) darauf aufmerksam gemacht, dass die 47 Kreispolizeibehörden in den kommenden Monaten noch mehr Polizisten verlieren werden, als das bislang bekannt geworden ist. „Neben dem Personalverlust durch das Erreichen der Altersgrenze muss die ... »
komplette News




Aussetzen der Vorratsdatenspeicherung wirft Terrorismusbekämpfung massiv zurück 03.07.2017



Düsseldorf. Die Entscheidung der Bundesnetzagentur, die Telekommunikationsunternehmen bis zum Vorliegen einer Gerichtsentscheidung über eine Klage des Münchner Providers Spacenet nicht mehr zur Speicherung der Verbindungsdaten anzuhalten, wirft die Terrorismusbekämpfung in Deutschland massiv zurück. Darauf hat die Gewerkschaft der Polizei (GdP) heute auf ihrem Krimi... »
komplette News




Polizei wird nicht nur personell, sondern auch rechtlich gestärkt 09.06.2017



Düsseldorf. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) begrüßt ausdrücklich, dass die künftige Landesregierung die Polizei in NRW in den kommenden Jahren nicht nur personell stärken wird, sondern ihr auch die Rechte an die Hand geben will, die sie zu einer wirksamen Strafverfolgung dringend braucht. „Auch in NRW wird die Polizei in Zukunft verdachtsunabhängi... »
komplette News




Anspruch auf eine Bildschirmarbeitsplatz-Brille 06.06.2017



Der Arbeitgeber ist gemäß der Verordnung zur arbeitsmedizinischen Vorsorge verpflichtet, seinen Beschäftigten bei Tätigkeiten an Bildschirmgeräten eine arbeitsmedizinische Vorsorge anzubieten. In diesem Rahmen wurde bereits im Jahr 2010 der „Handlungsrahmen zur Kostenerstattung von Bildschirmarbeitsplatzbrillen in der Landesverwaltung Nordrhein-Westfalen“ erlasse... »
komplette News




AZVOPol – Was ändert sich? 22.05.2017



Nach langen Verhandlungen ist die neue Arbeitszeitverordnung der Polizei (AZVOPol) endlich unter Dach und Fach. Das Ergebnis ist ein komplett überarbeiteter Text, der kaum noch mit dem bisherigen Regelwerk vergleichbar ist. Unter der Haube bleibt aber letztlich doch vieles wie vorher. Neues kommt vor allem auf den Schichtdienst bei der Polizei zu.

Ein Schritt in die richtige Richt... »
komplette News




[ Archiv ]
  • LKA
  • Koeln
  • Detmold
  • Arnsberg
  • Muenster
  • Duesseldorf
Aktuelle Informationen Gewerkschaft der Polizei - Kreisgruppe Landeskriminalamt Nordrhein-Westfalen Newsscript
27.11.2017 - Landesregierung bleibt weit hinter den eigenen Ankündigungen zurück
10.10.2017 - Stärkung der Polizeibehörden darf nicht weiter verzögert werden!